THETA-MEDITATION: So meditierst du mit Theta-Wellen

In diesem Video zeige ich dir wie du in Theta-Wellen Meditieren kannst.


Stage 4 (Leichte Theta Wellen)

Wenn man länger in Stage 3 festgesteckt ist kann es sehr erleichternd sein in Stage 4 angekommen zu sein. Manche sehr erfahrene Meditations-Praktiker gelangen binnen wenigen Sekunden in Stage 4, manche brauchen Stunden. Der Schlüssel ist wie gesagt, das vollständige bzw. absolute loslassen des physischen Körpers.

 

In dieser Stufe wird man zum ersten mal, wirklich Meditationserfahrungen sammeln. Dieser Zustand kann süchtig machen nach Meditation, er ist vergleichbar mit den „Running-High“ nur in die umgekehrte Richtung.

 

Es ist zwar ein eher flacher Meditations-Zustand (für Beginner der absolute Brüller). Wenn man in Stage 4 angekommen ist, hat man sich definitiv für die tiefe Meditation entschieden und nicht für den Schlaf. Man könnte fast behaupte: hier fängt echte Meditation an.

 

Es ist möglich sich lange in diesem Zustand aufzuhalten und sich dabei körperlich, emotional und spirituell inspiriert zu fühlen.

 

Ziel:
- Nicht steckenbleiben in der Meditation
- versuchen tiefere Theta-Wellen zu produzieren

 

Technik um in das nächste Stage zu gelangen:

- Die körperliche Entspannung noch stärker vertiefen

- Anfangen mit Suggestionen (1 magisches Wort ohne Bedeutung zb. So-Ham oder Ka-Lu) – Ein Wort ohne Bedeutung.

- Visualisierungen - der Schlüssel ist einen Film zu produzieren eine lange Reise wie zb. Gate 2 vorstellen, je mehr Veränderungen desto mehr Theta-Wellen produziert man, die Wiederholung verstärkt das Training der Theta-Wellen.

- Geheimtipp: Viele Türen, Gänge, Stufen,... alles wo man die Situation wechselt.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 23. Oktober 2018

Sicherheitscode (Captcha)