SUPERLEARNING: Wie man sich immer alles merkt

In diesem Video gehe ich auf die meist gestellt Frage zum Thema binaurale Beats ein.

 

So wirst du immer alles verstehen und merken

 

Kennst du das, du lernst etwas „glaubst es zu verstehen“.

Doch einige Tage später willst du es jemanden erklären und entweder es ist komplett verschwunden oder nur ein kleiner % Anteil ist noch vorhanden.

 

Es gibt 2 Arten von Wissen:

Echtes Wissen (vertieft und mit allen Zusammenhängen)

Nur gehörtes/kopiertes Wissen

 

Story – Forscher und jemand der nur etwas gehört hat (Jemand studiert und arbeitet dann, liest kaum noch ein Buch über das Thema)

 

Du kennst das von Prüfungen, man lernet alles auswendig glaubst alles zu kennen und eine Frage schmeißt dein gesamtes Konzept um. Das nennt man:

 

Transferaufgeben – Sie entscheiden ob du wirklich ein tiefes Verständnis erlangt hast.

 

Schritt 1:

Willst du etwas wirklich tief verstehen, dann versuche es so einfach wie nur möglich zu erklären

 

Vereinfache deinen Satz noch mindestens 3x

 

Schritt 2:

Vereinfache den Satz jetzt für einen 5-Jährigen

 

Solltest du bei Schritt 1 oder 2 Scheitern, dann geht es darum die Wurzel zu finden.

 

Schritt 3:

Entwickle selber Transferaufgaben und prüfe dich selbst oder lasse dich von jemanden prüfen. Wenn jemand anderer dich prüft, soll er die Fragen entwickeln.

 

Mein Geheimtipp:

Echtes Wissen bekommt man nur wenn man überdurchschnittliches Interesse an der Sache hat.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 23. Oktober 2018

Sicherheitscode (Captcha)